• Weinbergslandschaft

Weinberge

Die von uns bewirtschaftete Rebfläche befindet sich in der Lage Böchinger Rosenkranz.

Die Qualität beginnt bereits im Winter mit dem fachmännischen Rebschnitt. Das Reduzieren von Trieben im Frühjahr lässt die Kraft in die übrigen Reben steigen. Intensive Laubarbeit in den Sommermonaten dient einem ausgewogenen Blattanteil zur Nährstoffversorgung, ausreichend Belüftung und Sonneneinstrahlung für die Trauben. Das Ausdünnen oder Halbieren von Hand im Spätsommer bzw. vor der Ernte minimiert den Ertrag und trägt zur Steigerung der Qualität bei.

Eine gezielte Bodenbearbeitung sorgt für lockere und humose Böden, die einen optimalen Lebensraum für wichtige Organismen bilden. Das Abmulchen der Begrünung reguliert den Wasserhaushalt im Boden.

Verschiedene Bodenarten, wie tiefgründige Lehm- und Lößböden, sowie kalkhaltige Tonböden prägen den Charakter unserer Weine.